Unser Anti-Aggressionstraining ist ein Angebot an Jugendliche, die zur Ausübung von Gewalt neigen oder im Rahmen von Gewaltdelikten sogar bereits straffällig geworden sind. Oftmals stellt das Training dann eine gerichtliche Auflage dar.

Zentrales Ziel des Trainings ist die Erhöhung der Hemmschwelle für den Einsatz von Gewalt sowie die Arbeit an einer funktionierenden Impulskontrolle. Die Wahrscheinlichkeit, dass es zur Gewaltanwendung kommt, soll ebenso verringert werden wie deren Intensität. Anhand von individuell maßgeblichen Themen-Schwerpunkten (zum Beispiel: Sexismus oder Rassismus) kann sehr gezielt an einer Verbesserung der Sozial- und Handlungskompetenzen gearbeitet werden. Die Teilnehmer:innen lernen, dass Friedfertigkeit ein Ausdruck von Souveränität ist.

Grundlage dieses Trainings ist ein modulartig organisierter konfrontativer und provokativer pädagogischer Ansatz. Es stehen insgesamt sechs Plätze zur Verfügung. 

Portrait Sandra Pericic-Hoch

Ansprechperson

Sandra Pericic-Hoch

  • Region Gelsenkirchen
  • Stationäre Wohngruppen
  • Qualifiziertes Verselbständigungssystem
  • Eltern-Kind stationär
  • Eltern-Kind Trainingswohnen
  • Trainingswohnungen
  • UMA
  • Personalreferentin
  • Aufnahmemanagement

0172 ∙ 6 92 37 63

spericic@explicato.de